SC 147 NEWS
  • Snooker147
  • Bundesliga 2.: Klassenerhalt perfekt zum Saisonende

Bundesliga 2.: Klassenerhalt perfekt zum Saisonende

14.05.2018 07:00
von Admin
(Kommentare: 0)
Sieg über Fürth, Niederlage gegen Rüsselsheim

An den letzten beiden Spieltagen in der 2. Bundesliga musste unsere Mannschaft mindestens ein Unentschieden an einem der Tage erspielen, um den Klassenerhalt zu sichern. Die gute Nachricht vorweg: Am Ende des ersten Tages stand der 5:3 Sieg gegen Fürth und damit der sichere Klassenerhalt bereits fest. Der letzte Spieltag am 13.05. war somit nur noch marginal ausschlaggebend für den Saisonausgang und die Mannschaft konnte befreit aufspielen. Leider reichte es am zweiten Tag nicht ganz, auch wenn ein Unentschieden zeitweise in Griffweite lag.

Am Samstag gegen Fürth, dem Tabellenzweiten, konnte unsere Mannschaft schon in der ersten Runde mit 3:1 in Führung gehen: Frank Schröder bezwang den jungen Fabian Haken mit 3:1, Dominik spielte stark gegen Stefan Joachim und gewann die ersten zwei Frames mit jeweils einem 41er Break, 3:1 lautete auch hier der Endstand. Glatt mit 3:0 setzte sich Florian Werres gegen Fabian Meulner durch. Knapp mit 2:3 unterlag Ralf Dahn gegen den starken Kilian Baur-Pantoullier (Highbreak 56 in Frame 4). In der zweiten Runde waren die Siege von Frank Schröder gegen Stefan Joachim und von Ralf Dahn gegen Fabian Meulner entscheidend. Mit 1:3 musste sich Florian gegen Kilian geschlagen geben, der seinerseits mit dem Tageshöchstbreak von 75 Punkten das Match beendete. Knapp scheiterte Frederick Guntermann mit 2:3 gegen Fabian Haken (51er Break in Frame 4).

Rüsselsheim erwies sich erwartungsgemäß als schwieriger Gegner. In der ersten Runde konnte lediglich Frank Schröder mit einem glatten 3:0 gegen Abdullah Atmar Ghulam Jilani triumphieren, während Ralf sich mit einem knappen 2:3 gegen Sven-Goran Maier (Highbreak 43 in Frame 3) geschlagen geben musste. Dominik Haug erwischte mit dem stark spielenden Wojciech Pastor eine unlösbare Aufgabe, 1:3 ging diese Partie aus. Karl-Heinz Beggel gewann sein Spiel gegen Freddy Guntermann mit 3:0 (Highbreak: 43 in Frame 2).

In der letzten Runde konnte Ralf Dahn einen bemerkenswerten, knappen Sieg gegen Karl-Heinz Beggel herausspielen, obwohl dieser mehrere höhere Breaks machte (40, 39, 34, 32). Freddy führte in seinem Spiel gegen Sven-Goran schon mit 2:0 bevor dieser doch noch zum 2:2 ausglich – in einem umkämpften 5 Frame gewann Freddy mit 3:2. Abdullah lieferte gegen Dominik eine ziemlich solide Leistung ab, mit Breaks von 37, 31 und 38 gewann er glatt mit 3:0. Frank hätte in seinem Spiel die Chance gehabt, ein Unentschieden für die Mannschaft heraus zu holen und bis zum Stand von 2:1 für ihn (Breaks von 48 und 42) sah es danach aus. In Frame 4 drehte Wojciech Pastor aber auf und spielte eine 42 und auch den letzten Frame sicherte er sich am Ende. Endstand des Tages: 3:5, knapp am Ziel vorbei.

Die Bundesligamannschaft beendet als 5ter die Saison und ist mit diesem Platz zufrieden angesichts einer stark aufgestellten 2. Bundesliga.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© Snookerclub 147 KA

Snooker erleben

Snookerclub 147 Karlsruhe e.V.

Menüerklärung

Schauen Sie sich in Ruhe auf der Seite um - es gibt einiges zu entdecken. Im Hauptmenu erfahren Sie alles wichtige über unseren Verein, unsere sportlichen Aktivitäten und natürlich unsere Mitgliedschafts-Angebote. Eine Galerie und der Slider auf der Startseite geben Ihnen einen ersten Eindruck von uns.